Was sind die Ursachen für ein Trauma?

Es ist grundsätzlich sehr individuell, wer ein Trauma entwickelt und wer nicht.

Hier geht es in erster Linie darum, wie die Situation wahrgenommen wird. Fühlt man sich bedroht und unfähig zu reagieren? Oder ist man noch im Bereich des „Ich kann“ reagieren auf die Bedrohung?

Außerdem spielt es eine Rolle, wie alt sie sind, wenn das Ereignis geschieht. Kleine Kinder sind meist schwerer betroffen als Erwachsene, weil sie bestimmten Situationen hilflos ausgesetzt sind, bei denen ein Erwachsener gut reagieren kann.

Es gibt zwei Arten von Ursachen für ein Trauma: die offensichtliche und die subtile Ursache.

Zu den offensichtlichen Ursachen zählen:

  • Krieg
  • Vernachlässigung, Verrat oder Verlassen werden in der Kindheit
  • Die Erfahrung oder das Miterleben von Gewalt.
  • Vergewaltigung
  • Schwere Verletzungen oder Krankheiten
  • Schwerer emotionaler, körperlicher oder sexueller Missbrauch in der Kindheit
  • Naturkatastrophen

Zu den subtilen Ursachen zählen:

  • Kleine Autounfälle
  • Beinahe Ertrinken/Ersticken
  • Eingriffe beim Arzt
  • Behandlungen beim Zahnarzt
  • Stürze, Sportverletzungen
  • Krankheiten, vor allem mit hohem Fieber
  • Alleingelassen werden bei Säuglingen und Kindern
  • Anhaltende Ruhigstellung bei Kindern, z.B. durch Beinschienen oder Spreizhöschen
  • Geburtsstress; das gilt sowohl für die Mutter wie auch für das Kind
  • Mobbing
  • Scheidung
  • Trennung
  • Verlust von Besitz

Diese Ursachen sind deshalb subtil, weil es oft gewöhnliche Situationen sind, von denen man nicht denkt, dass sie etwas bewirken.

Telefon: +49 (0) 176 43335171
Kirchplatz 1
73635 Rudersberg-Steinenberg