Systemische Aufstellungsarbeit

Systemische Familientherapie

Die systemische Therapie geht davon aus, dass jeder Mensch in einem System lebt. Das erste und auch das wichtigste System ist die Familie. Hier hat jeder seinen Platz. Alles hat eine bestimmte Ordnung. Als erstes kommt der Vater, dann kommt die Mutter, dann das erstgeborene Kind usw. In der Aufstellungsarbeit kann man erkennen, wenn diese Ordnung durcheinander geraten ist. Das kann geschehen durch verschiedene Faktoren: z.B. eine Trennung der Eltern, eine schwere Krankheit oder übernommene Gefühle von anderen Familienmitgliedern.

Vielleicht fragen sie sich schon lange, warum sie immer wieder Schuldgefühle habe, obwohl sie sich nichts zu Schulden haben kommen lassen?
Halten ihre Beziehungen nicht, obwohl sie sich immer um eine feste Beziehung bemüht haben?
Leiden sie an Krankheiten aber man findet nichts?
Spüren sie eine tiefe Traurigkeit und sie können sich nicht erklären woher sie kommt?

Mit der Methode des systemischen Aufstellens versucht man diese Fragen zu beantworten, Licht hinter die Probleme zu bringen und sie dann aufzulösen.

Leitfragen der Systemischen Aufstellung könnten zum Beispiel sein:

  • Verstehen sich alle in ihrer Familie und wird offen über alles gesprochen?
  • Gab es Streitigkeiten in der Ursprungsfamilie?
  • Wurde jemand verstoßen oder verschwiegen?
  • Hat sich jemand das Leben genommen oder kam durch unnatürliche Ursache ums Leben?
  • War jemand im Krieg und in Gefangenschaft?

Diese Fragen und viele andere bringen Licht in ungeklärte Dinge, und können Sie in Ihrem persönlichen Prozess unterstützen.

Ich bin, aber ich habe mich nicht. Darum werden wir erst.

Ernst Bloch

Telefon: +49 (0) 176 43335171
Kirchplatz 1
73635 Rudersberg-Steinenberg